03.06.2012 – Gute Nachricht? vs. Familienglück

Ist es eine gute Nachricht, wenn der mehrere zentimeterlange Thrombus in der unteren Hohlvene nicht kleiner aber dafür auch nicht gößer geworden ist??? Für uns muß das als gute Nachricht ausreichen, wir klammern uns daran fest, sind froh, dass die Lysetherapie keine Blutungen im Kopf verursacht und weiter laufen kann. Zum ersten Mal sind auch die Großeltern auf der ITS, die genehmigte Ausnahme verdeutlicht wie ernst die Situation ist. Trotz der Umgebung, der Technik, des schlechten Zustands von Theo kommt Familienstimmung auf, Augenblicke zum Genießen, stolze Omas und Opas bei Ihren Kindern und Ihrem Enkel.

 

Dieser Beitrag wurde unter Theos 5. Woche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.